Ein Beet im Gewächshaus


Im Freiland kann es leicht passieren, dass Tomaten in einer regnerischen Periode im Sommer sehr bald an der Kraut- und Braunfäule eingehen. Im Gewächshaus sind die Tomatenpflanzen geschützt und die höheren Temperaturen sorgen auch dafür, dass Paprika und Auberginen besser gedeihen.


Was wächst auf einem Beet?

  • Auf einem kleinen Gewächshausbeet wachsen sechs Tomatenpflanzen, eine Paprika- und eine Auberginenpflanze. Außerdem pflanzen wir unter den Tomaten noch Basilikum und Petersilie. Auf einem großen Beet im Gewächshaus wachsen von allem doppelt so viele Pflanzen. 🛈 Zusammensetzung für 2017, kann sich für 2018 noch geringfügig ändern.
  • Je nach Wetter und je nachdem, wie gut du die Pflanzen pflegst, kannst du mit einer Ernte von 15-30 kg Tomaten rechnen, dazu je 3-5 Paprika und Auberginen.
  • Unsere Tomatensorten vermehren wir selbst. Auf jedes Beet pflanzen wir sechs verschiedene Sorten. Darunter findest du biologisch-dynamische Neuzüchtungen wie die süß-aromatische "Ruthje" und alte Sorten wie die Feinschmeckersorte "Berner Rose" oder die riesige "Bulgarische Ochsenherz" mit bis über 1kg schweren Früchten.

Was muss ich tun?

  • Das Gewächshaus bewässern wir mit Tropfschläuchen, du musst dich um's Gießen also nicht kümmern.
  • Du pflegst dein Beet, indem du das Unkraut in Schach hältst und die Tomatenpflanzen regelmäßig ausgeizt (Seitentriebe ausbrichst) und an der Stützschnur hochwickelst. Das ist nicht schwer - wir erklären dir natürlich alles genau. 

Das tolle daran

  • Du erntest von Juli bis Oktober ständig frische und reife Tomaten, der Basilikum für Tomatensalat oder Caprese wächst gleich daneben.
  • Wer einmal seine eigenen reifen Tomaten gegessen hat, will nie wieder andere essen.
  • Bei uns wachsen besondere Sorten, die Du im Supermarkt nie finden wirst.

Was kostet das?

  • Ein kleines Beet im Gewächshaus kostet 55 €/Saison (Mai bis November)
  • Ein großes Beet im Gewächshaus kostet 95 €/Saison (Mai bis November)

 

  

 

Aktuell

  • 11.10.2017

     

     

    Die Buchung für die Saison 2018 ist jetzt freigeschaltet und die meisten Gärten sind schon reserviert. Wer dieses Jahr noch nicht dabei war und einen der letzten freien Gärten ergattern will, sollte bald buchen!

     

     →Werde Freizeit-Farmer

     

     

    Die Gartensaison neigt sich dem Ende zu. Wir haben über den Sommer viel leckeres Gemüse geerntet, von Gurken, Zucchini und Paprika über Karotten und Rote Bete, bis hin zu Fenchel und Kohlrabi. Die gelben Wachsbohnen waren bei vielen der Renner und die ein oder andere hat ihre Liebe zu Mangold entdeckt.

     

     

     

    Wer in diesem Jahr stolzer Besitzer eines Beetes im Gewächshaus ist, kann außerdem seit Juli ständig süße Tomaten ernten.

     


    Jetzt ist die Ernte von Herbstgemüse wie Wirsing, Kürbis, Lauch und der z.T. stolzen 4-kg Spitzkohlköpfe in vollem Gange. Manche Farmer haben außerdem im Spätsommer die freigewordenen Plätze im Beet zur Ansaat von Spinat und Feldsalat genutzt, die jetzt auch ins erntefähige Alter kommen.

     

     

     

     

     

     

  • 06.06.2017

    Seit zwei Wochen läuft die Gartensaison. Rund zwei Drittel der Gärten sind vergeben, das restliche Drittel freut sich auf weitere begeisterte Gärtner.
    Die ersten Frühlingszwiebeln sind erntereif. Salate, Kohlrabi und Radieschen folgen in den nächsten Tagen und heute wollen wir Kirschen pflücken.

     

     

     

     

  • 24.04.2017

     

    Letzte Woche haben wir orange und gelbe Karotten und Wurzelpetersilie gesät

     

    Da die Fräse gerade streikt müssen wir mit dem Rechen ran.

     

    Die Birnbäume sind mit der Blüte durch und fangen an Früchte zu entwickeln.

     

    Auch die frisch gepflanzten Johannisbeeren geben sich alle Mühe, uns schon dieses Jahr ein paar Früchte zu schenken.

  • 16.04.2017

    Die ersten Kulturen sind auf dem Acker!!!
    Diese Woche haben wir Zuckererbsen gelegt und Zwiebeln gesteckt.
    Das Gewächshaus bereiten wir gerade vor, damit bald Tomaten gepflanzt werden können.